PR-Krisenberatung (24-Stunden-Notdienst)

Wenn Unternehmen das erste Mal von negativen Berichterstattungen betroffen sind, glauben die Verantwortlichen häufig, sie seien „ein Opfer der Medien“ geworden oder die Krise sei aus dem Nichts entstanden. In den meisten Fällen gibt es jedoch einige Frühindikatoren, die bereits darauf hindeuten, dass sich etwas „zusammenbraut“. Und dennoch kommt die Krise immer von jetzt auf gleich. Ohne präventive Maßnahmen steckt man plötzlich mittendrin im medialen Feuerwerk und die Dinge wachsen einem schnell über den Kopf. Was macht jetzt Sinn, was ist Unsinn? Krisenstab, Krisenbewältigung, Krisensimulation, Krisennachbereitung und Krisenprävention sind die Schlagworte, mit denen es sich spätestens jetzt näher auseinanderzusetzen gilt.

an|i|Ko hilft Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen dabei den Überblick zu behalten, strukturiert vorzugehen und begleitet die Verantwortlichen durch die Krise - wenn nötig rund um die Uhr.

< zurück